Gut zu wissen...

Gut zu wissen
...daß Handarbeiten wieder in sind.
Und keiner soll denken, daß man damit Geld sparen könnte! Aber es sind immer Unikate!
Neben dem Spaß und der Freude kann man dem Alltagsstress entfliehen und sich durchaus nützlich und sinnvoll betätigen. Anregungen dazu gibt es viele...

Mittwoch, 27. Juli 2016

Es hat mich schon geärgert…



dass ich bei der Änderung des Schnittmusters geträumt habe!




Für unseren Nähtreff bei Frau Atze hatte ich mir das Kimono Tee vorbereitet. Weil mir der Ausschnitt einfach zu weit über die Schultern geht, habe ich ihn um 3 cm hoch genommen. Leider nur im Vorderteil, was zur Folge hat, dass ja dann der Schulterbereich nicht mit dem Rückenteil klappt!  Ärgerlich, denn dran schneiden geht ja nicht. Also musste das VT wieder in die ursprüngliche Form gebracht werden.
 
Das Rückenteil ist verlängert und abgerundet. Mal was anderes (für mich).
Damit die Träger nicht permanent vor schauen werden sie durch ein Bändchen mit Druckknopf an der Schulternaht gehalten.
Ich hoffe, die Sonne lacht weiterhin so freundlich. Da stören auch die Lichtflecken auf den Bildern nicht. Ansonsten hat mein Ferienfotograf das ganz gut gemacht: „Oma, grien doch mal!“ Ich hab`s getan…

Stoff: BW-Jersey vom holländischen Stoffmarkt aus Potsdam
Schnitt: Maria Denmark - Kimono Tee
verlinkt: MMM und rums

Kommentare:

  1. Ach sowas ist ärgerlich! Ich erinnere mich, dass du das gezeigt hast. An dem Schnitt ist der Ausschnitt ja eigentlich nicht so weit, hast du Weit weggenommen? Und ist die nächste Version schon richtig zugeschnitten?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Bestimmt gibt es einen nächsten Versuch und der Schnitt ist mit der Klebevariante geändert. Zunächst stehen Kleinigkeiten als Geschenke für die vielen Geburtstage, die dicht aufeinander folgen, an.
      Liebe Grüße

      Löschen

Danke für Deine Zeilen.